Friedrichswalde

Friedrichswalde liegt am Rand der Schorfheide inmitten einer wunderschönen Waldlandschaft. Die Kirche aus Backstein von 1776 bestimmt das Dorfbild. www.friedrichswal.de Friedrichswalde wurde 1748 auf Erlaß Friedrich des Großen gegründet. 30 Kolonistenfamilien aus der Pfalz und Hessen ließen sich hier nieder. Die Siedlungspolitik Friedrich des Großen gewährte den Neuankömmlingen bevorzugte Bedingungen, wie materielle Unterstützung beim Bau der Häuser und Stallungen sowie Eigentum an Land ( 2 Morgen Garten, 75 Morgen Acker, 16 Morgen Wiese).  Mit dem Anwerben von Kolonisten sollte die Wirtschaftskraft des Landes erhöht werden. Es mangelte vor allen an Handwerkern, Facharbeitern und Bauern. Friedrich II. schenkte seiner Kolonistensiedlung bis zu seinem Tode besondere Zuwendung.  Touristisch hat sich der Ort in den letzten Jahren zum Holzschuhmacherdorf entwickelt. Die Tradition des Holzschuhmacherhandwerks wird durch den Heimatverein „Pfälzer Erbe" belebt und gepflegt.

"Wo Bäume laufen können" Gruppenreiseangebot  für alle Altersklassen ab 6 Personen von April bis Oktober 

Ort: Holzschuhmachererlebniszentrum in Friedrichswalde 

Leistungen: Vorführung des alten Holzschuhmacherhandwerks, Holzschuhquiz, historischer Holzschuhmacherfilm, Kurzexkursion zum Holzschuhmacher Johann,  individuelles Programm nach Absprache möglich.

Anmeldefrist 14 Tage

Info & Buchung:  Heimatverein "Pfälzer Erbe" e.V. Friedrichswalde, Tel.: 033367 371