Rochow und Schulmuseum in Reckahn

In Reckahn, einem Ortsteil der Gemeinde Lehnin, befindet sich ein Schulmuseum und eine Gedenkstätte für den früheren Gutsherren und preußischen Schulreformer Friedrich Eberhard von Rochow (1734-1805). Er eröffnete hier 1773 aus eigenen Mitteln eine zweiklassige Schule, die nach neuen Methoden arbeitete und trug mit seiner Arbeit dazu bei, das Bildungsniveau im Volk anzuheben. In seiner Dorfschule wurde die Prügelstrafe abgeschafft, die Wissensvermittlung stärker an den Alltagserfahrungen der Kinder orientiert und die Lehrer besser ausgebildet. 

Das restaurierte Herrenhaus der Familie von Rochow aus 18. Jahrhundert - es wird auch als Schloss bezeichnet - bildet mit der barocken Dorfkirche eine kompositorische Einheit. Im Herrenhaus wird die Dauerausstellung "Vernunft fürs Volk. Friedrich Eberhard von Rochow im Aufbruch Preußens" gezeigt. 

Für Schulklassen wird in der alten Dorfschule Unterricht wie zu Urgroßvaters Zeiten vorgeführt.

Öffnungszeiten, Telefonnummern und mehr Informationen zum Rochow Museum und zum Schulmuseum finden Sie unter reckahner-museen.byseum.de/de/schulmuseum und www.rochow-museum.de

Im Schloss Reckahn können verschiedene museumspädagogische Angebote gebucht werden. In der "Rochow Grotte" werden Kurse "Papierschöpfen" und "Tonarbeiten" angeboten. 

Das Haus wird ebenfalls für Tagungen, Seminare und Workshops genutzt. Die Räumlichkeiten können auch für private Feierlichkeiten und Standesamtliche Trauungen genutzt werden. Hochzeitsfeiern in den Räumen von Schloss Reckahn für bis zu 60 Personen.