Naturpark Märkische Schweiz

Der verhältnismäßig kleine Naturpark Märkische Schweiz (205qkm) liegt ca. 60 km östlich von Berlin zwischen Strausberg, Müncheberg und Neuhardenberg. Für Brandenburg untypische Höhenunterschiede auf kleiner Fläche haben der Region den Namen "Märkische Schweiz" eingetragen. Die abwechslungsreiche Landschaft mit Hügeln, Bächen, Seen, Wiesen und sumpfigen Flächen wird besonders durch die eingeschnittenen Täler, auch Kehlen genannt, geprägt.

In der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts forcierte der Bahnbau den Tourismus- und Kurbetrieb. Der Naturpark entwickelte sich zum Naherholungsgebiet der Großstädter. Im Zentrum der Märkischen Schweiz liegt der Luftkurort Buckow am Schermützelsee. 

Im Naturschutzgebiet Rotes Luch wachsen bis zu 4 Meter hohe Wacholderbüsche und ein Blütenmeer von Trockenrasenpflanzen. Ein großes Niedermoorgebiet im Roten Luch ist Heimstätte für viele Tierarten. Die Waldgebiete des Naturparks sind reich an Laubhölzern: Ulmen, Buchen, Eichen und Ahornbäumen. Am Stobber wurden Fischaufstiegsanlagen - sogenannte "Fischtreppen" - errichtet, die es den Fischen ermöglicht an den Stauwehren vorbei flußaufwärts bis zur Oder zu schwimmen.

Das Künstlerdorf Ihlow liegt im Herzen der Märkischen Schweiz umgeben von Seen, Mooren, Mischwäldern und Hügeln. Ihlow mit seiner mittelalterlichen Silhouette und den kunstvoll aus Feldsteinen gefügten Mauern ist heute ein Domizil für Künstler geworden. Hierzu zählen auch ein Antiquariat in der Scheune, Kunsthalle Hagedorn und der  ZachariashofRegelmäßig werden die "Offenen Höfe Ihlow" veranstaltet. www.offene-hoefe-ihlow.de




Fledermaus-Museum in Reichenberg Ortsteil Julianenhof www.fledermausmuseum-julianenhof.de

Das Altfriedländer Teichgebiet ist für seltene Vogelarten Nahrungsrevier, Brutstätte und Durchzugsgebiet. Fast die gesamte Fläche des Naturparks ist als bedeutendes Europäisches Vogelschutzgebiet ausgewiesen. Insgesamt wurden in der Märkischen Schweiz über 240 Vogelarten beobachtet. Mehr zum Naturpark Märkische Schweiz erfahren Sie unter www.maerkische-schweiz-naturpark.de und www.maerkischeschweiz.eu