Werbellin und Werbellinsee

Der Ort Werbellin - einige Kilometer südlich vom Werbellinsee - wurde 1748 von König Friedrich dem Großen als Straßendorf für 18 Familien aus der Pfalz gegründet. Die Kirche im Ort wurde 1913 eingeweiht.

Der Werbellinsee, ein Rinnsee aus der letzten Eiszeit, zählt zu den größten und schönsten Gewässern in Brandenburg. Er ist 13 km lang und stellenweise bis zu 60 m tief. 1766 wurde er an das Kanalnetz zum Finowkanal angeschlossen. Im klaren Werbellinsee sind Aale, Barsche, Hechte, Bleie, Plötzen und Welse beheimatet und auch die kleine Maräne, einen schmackhaften Lachsfisch, kommt hier vor. Der See ist für alle Bootsarten zugelassen und mit 7 Badestellen und 3 Campingplätzen ein Paradies für Wassersportler. Wanderwege und Lehrpfade helfen dem Besucher die Umgebung zu Fuß oder per Rad zu erkunden.

Wenn Sie mit der MS "Schorfheide", einem der modernsten Schiffe des Landes Brandenburg über den Werbellinsee oder durch den Finowkanal fahren wollen, dann können Sie sich hier näher informieren: www.werbellinsee-schorfheide.de

Informationen zum Wassersport rund um den Werbellinsee siehe werbellinsee24.de/wassersport.html