Naturpark Uckermärkische Seen

Der Naturpark Uckermärkische Seen mit ca. 230 Seen liegt im Norden Brandenburgs zwischen Prenzlau, Fürstenberg, Zehdenick und Templin in den Landkreisen Uckermark und Oberhavel. 

Er findet seine Fortsetzung in den unmittelbar angrenzenden Naturparks Stechlin-Ruppiner Land und Feldberger Seenlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern. 

Sitz der Naturparkverwaltung ist der staatlich anerkannte Erholungsort Lychen. Die Angebote vom Besucherzentrum Lychen einschließlich einer GPS-Tour finden Sie unter www.natur-schau-spiel.com/schau/besucherzentren/besucherzentrum-lychen.html

Im Naturpark wurden 15 Orchideenarten gefunden. Insgesamt konnten über 1.000 Pflanzenarten nachgewiesen werden, wovon ein Fünftel auf der Roten Liste bedrohter Pflanzen in Deutschland steht. Der Fischadler, das Wappentier des Naturparks, hat hier sein europäisches Hauptbrutgebiet. Im Naturpark Uckermärkische Seen leben auch Fischotter, Biber, Kraniche und die europäische Sumpfschildkröte. 

Der "World Wide Fund for Nature" kümmert sich um die Verbesserung der ökologischen Gesamtsituation der Gewässer. Das Wanderwegenetz umfasst 600 Kilometer ausgeschilderte Wanderwege. Beliebt ist der Naturpark vor allem bei den Wassersportlern mit einem Wasserwandernetz von über 100 km. Die Naturwacht hat Biwakplätze errichtet, die Kanufahrer vom Wasser aus zur Übernachtung ansteuern können. www.uckermaerkische-seen-naturpark.de und www.naturwacht.de

Floßfahrten und Kanutouren bei können bei "Treibholz" gebucht werden www.treibholz.com