Wanderwege nördlich von Berlin - Barnim, Uckermark, Ruppiner Seenland

Beliebte Wanderrouten im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, im Rheinsberger Seengebiet, Naturpark Stechlin, in der Uckermark rund um Prenzlau am Uckersee, Naturpark Unteres Odertal, rund um Oranienenburg, Wanderung durch das Briesthal, Wandlitz und Barnimer Land.


Wandern im Ruppiner Seenland

Laufpark Stechlin

Der Laufpark Stechlin im Norden Brandenburg liegt zwischen den Städten Rheinsberg, Gransee, Lindow, Zehdenick und Fürstenberg/Havel inmitten des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land. Das gesamte Streckennetz besteht aus rund 350 Kilometern Laufstrecken, die allesamt GPS-vermessen und kilometriert sind. Der Laufpark ist in zwölf Waben aufgeteilt, die mit verschiedenen Farben markiert sind. Insgesamt stehen 41 Rundkurse zwischen 3,4 und 32,8 Kilometer zur Verfügung. Die einzelnen Strecken können frei miteinander kombiniert werden. Alle Wege sind für Walker, Nordic Walker, Fußgänger und Radfahrer geeignet.

Ausführliche Beschreibung  www.laufpark-stechlin.de

Laufpark Stechlin
Das gesamte Streckennetz besteht aus rund 350 Kilometern mit 41 Rundkursen zwischen 3 und 33 km.


Ruppiner-Land-Rundwanderweg

Der Ruppiner-Land-Rundwanderweg ist 250 km lang und verläuft zum Teil auf dem Europäischen Fernwanderweg E 10. Es gibt verschiedene Teilabschnitte von 11 bis 21 km.
Ausführliche Beschreibung mit den Sehenswürdigkeiten auf den einzelnen Stationen siehe www.ruppiner-land-rundwanderweg.de

Ruppiner-Land-Rundwanderweg
von Wustrau über Neuruppin, Rheinsberg, Menz, Fürstenberg, Zehdenick, Liebenwalde und Oranienburg Gesamtlänge 250 km


Neuglobsow am Stechlinsee
Stechlinsee-Rundweg auf Fontanes Spuren
Start und Ziel: Stechlinsee-Center in Neuglobsow
www.ruppiner-reiseland.de/natur-aktiv/wandern-laufen/stechlinsee-rundweg.html

Peetschsee-Rundweg beim Stechlinsee, ca. 10 km lang,
Start und Ende Neuglobsow 
www.ruppiner-reiseland.de/natur-aktiv/wandern-laufen/peetschsee-rundweg.html

Rundwanderweg Stechlinsee
ca. 14 km um den Stechlinsee

Peetschsee-Rundweg ca. 10 km



Wandern im Barnimer Land und in der Schorfheide

Wanderung durch das Briesethal
Nur wenige km nördlich von Berlin ist eine herrliche Naturwanderung durch das Briesethal zu empfehlen, vorbei an der Waldschule Briesetal mit Naturlehrgarten. Vom S-Bahnhof Birkenwerder bis zum Bahnhof Zühlsdorf geht es den größten Teil des Weges entlang des Flüsschens Briese durch schöne Wälder.

Briesethal bei Oranienburg
Start S-Bahn Birkenwerder bis Bahnhof Zühlsdorf
ca. 15 km. Aber es sind auch kürzere Routen möglich


Eine Zusammenstellung weiterer Wandertouren im Barnimer Land finden Sie hier

www.barnimerland.de

Rundtour Schorfheide
Der Rundweg führt durch das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands, das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin.

Start und Ziel: Bahnhof Eberswalde - oder auch die Bahnhöfe Chorin, Templin und Groß Schönebeck. Orte entlang der Strecke: Eberswalde - Chorin - Althüttendorf - Friedrichswalde -  Templin (Uckermark) - Zehdenick (Oberhavel) - Liebenwalde (Oberhavel) - Groß Schönebeck - Finowfurt - Eberswalde
www.tourismus-eberswalde.de/radfahren

Rundtour Schorfheide
Gesamtlänge 132 km.

Als Rad- und Wanderweg gut geeignet.



Wandern in der Uckermark in der Umgebung von Prenzlau und Angermünde

Rundwanderweg
in der Uckermark

167 km in 6 Etappen Start und Ende in Prenzlau


Wanderung  von Prenzlau nach Seehausen
Wandern am Uckersee 12 km von Prenzlau nach Seehausen
ausführlich siehe www.prenzlau-tourismus.de

Wandern am Uckersee

12 km von Prenzlau nach Seehausen


Angermünde, Wanderung  um den Wolletzsee
Wolletzsee - Rundweg ca. 17 km. Es lohnt sich ein Abstecher nach Altkünkendorf mit Informationspunkt zum Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin. Wegbeschreibung siehe

www.angermuende-tourismus.de

Angermünde: Wanderung um den Wolletzsee ca. 17km Rundewanderweg


Angermünde Mündeseerundweg
www.angermuende-tourismus.de

Angermünde: Mündeseerundweg ca. 8 km



Wanderwege im Nationalpark Unteres Odertal

Der Nationalpark Unteres Odertal hat ein gut ausgebautes Wegenetz mit über 50 markierten Wanderwegen und drei Lehrpfade.  Ausgangspunkt für die meisten Wandertouren ist die Stadt Schwedt. Die Sommerdeiche werden jedes Jahr im November geöffnet und dadurch sind die Polderwiesen auf einer Länge von ca. 20 km  im Winter und Frühjahr geflutet - ein wahres Paradies für Vögel aller Art. Von Dezember bis Anfang März rasten hier oft hunderte Singschwäne.


Wanderung durch die Densenberge
Der wilde Waldweg durch die Densenberge im Naturpark Unteres Odertal beeindruckt den Wanderer mit seiner natürlichen Vielfalt. Start und Ende ist das Naturparkzentrum in Criewen. Er führt durch den Lennépark mit Gutshaus und Kirche, am Quellerlebnispfad entlang, durch einen feuchten Erlen-Ulmen-Wald bevor man durch einen artenreichen Mischwald kommt. In der Flussaue kann man Biberburgen und vom Biber errichtete Dämme entdecken. Eine PFD Broschüre mit ausführliche Wegbeschreibung finden Sie auf der website vom NP Unteres Odertal.

Wilder Waldweg in Criewen durch die Densenberge
markierter Rundwanderweg ca. 7 km


GPS-Tour "Zwischen Criewen und Stützkow"
Im Nationalparkhaus in Criewen kann man sich  eine GPS-Tour "Zwischen Criewen und Stützkow" ausleihen. Auf dieser Tour erlebt der Wanderer das gesamte Spektrum und die wichtigsten Vegetationstypen des Nationalparks Unteres Odertal. ca. 8 km.

GPS-Tour
Nationalpark Unteres Odertal 8 km